Prä­­vention


SPIKE Dresden verknüpft langjährige Erfahrung in der Jugendkulturarbeit und der integrativen Arbeit mit suchtpräventiven Projekten.

SPIKE Urban

Seit 2014 verknüpft SPIKE Dresden die langjährige Erfahrung in der Jugendkulturarbeit mit suchtpräventiven Projekten um die Lebens- und Risikokompetenz junger Menschen zu stärken ohne dabei plakativ oder verstaubt und damit abschreckend zu wirken. Insbesondere mit den Angeboten Urban Art und Rap konnten sehr gute Erfahrungen gesammelt werden, gerade mit unkonventionellen Methoden lassen sich sehr gute Effekte im suchtpräventiven Sinne erzielen. Die Workshops bieten kreative und vielfältige Ausdrucksmöglichkeiten sich in Bezug auf Themen wie Sehnsucht, Rauschmittel, Konsum, Standpunkte, Stärken und Unsicherheiten zu reflektieren. Bewegendes wird in Bildern ausgedrückt oder in Musik gehüllt geäußert. So gelingt ein Prozess der persönlichen Auseinandersetzung.

SPIKE Together

Im Juli 2019 startete ein Projekt zu Kultursensibler Suchtprävention, gefördert durch das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz, das Gesundheitsamt, das Sozialamt sowie das Jugendamt Dresden.
Ziel des Projektes ist es, Zugangsbarrieren für Menschen mit Fluchterfahrung im Suchthilfesystem zu ermitteln, abzubauen und bedarfsgerechte Strukturen für ebendiese zu entwickeln. Bestehende Netzwerke sollen qualifiziert und neue, kreative Austauschprozesse angestoßen werden. Das Projekt richtet sich an Menschen mit Migrations- bzw. Fluchterfahrung als auch Multiplikator*innen und Fachkräfte, die mit der Zielgruppe arbeiten, gleichermaßen. Im Rahmen des Projektes werden mit Nutzenden der Integrativen Angebote der SPIKE Workshops zur eigenen Identität, Wahrnehmung, Sensibilisierung und Haltung zu Suchtmittelkonsum mit niederschwelligen Formaten erprobt. Die Ergebnisse aus den Workshops und Informationen zu kultursensibler Suchtprävention werden Multiplikator*innen und Fachkräften mittels Workshops und Informationsveranstaltungen zugänglich gemacht.

Engagieren

Persönliches, ehrenamtliches Engagement ist eine der Grundlagen unserer Arbeit. Im SPIKE gelingt eine gute Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitenden der einzelnen Teams und Menschen, die bestimmte Angebote unterstützen wollen. Gemeinsam an einer Sache auf Augenhöhe zu arbeiten ist hier ein wichtiger Grundsatz.

Spenden

Die Wichtigkeit von Spenden kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Sie ermöglichen zum einen, für wichtige Projekte die notwendigen Eigenmittel bereitzustellen. Zum anderen ermöglichen sie Flexibilität bei der Ausgestaltung von Angeboten und Projekten und zeitnahes Reagieren auf wichtige Entwicklungen.